Häufige Fragen (FAQ)

Wann starten welche Läufe?

Der vorläufige Zeitplan sieht so aus (Änderungen sind vorbehalten):

6:30 – 10:30 Uhr | Ausgabe der Startnummern und kurzfristige Anmeldung im Saalbau möglich
8:45 Uhr | Startschuss 10 km-Lauf
9:10 Uhr | Startschuss Marathon und Team-Marathon
10:15 Uhr | Startschuss Kids-Marathon
11 Uhr | Startschuss Halbmarathon
gegen 11:20 Uhr | Zieleinlauf der Marathonsieger
12 Uhr | Rundenschlusszeit für die zweite Marathonrunde
gegen 12:15 Uhr | Zieleinlauf der Halbmarathonsieger
15 Uhr | Zielschluss und Siegerehrung im Saalbau

Aktuelle Sieger 2017

Marathonlauf Männer:

  1. Andreas Probst (Aachener TG) 2:38:16 Stunden,
  2. Sammy Schu (LTF Marpingen) und Dennis Baus (LLG Wustweiler), 2:49:12 Stunden,

Marathonlauf Frauen:

  1. Jessica Kammerer (TuS Heltersberg) 3:09:33 Stunden,
  2. Sandra Fuchs (TV Ottweiler) 3:12:12 Stunden,
  3. Tanja Hooß (LTF Marpingen) 3:15:50 Stunden,

Halbmarathon Männer:

  1. Alexander Bock (PST Trier) 1:17:16 Stunden,
  2. Frank Bourgnon (Roodt sur Syre, Luxemburg) 1:17:32 Stunden,
  3. Jonas Janzer (1. FC Kaiserslautern) 1:18:13 Stunden,

Halbmarathon Frauen:

  1. Marina Wierz (LT Schweich) 1:26:51 Stunden,
  2. Heike Brücker (Wadrill) 1:33:45 Stunden,
  3. Nadine Wenzel (tri together Trier) 1:36:54 Stunden,

Wer waren die Sieger in den Vorjahren?

Alle Champions der Vorjahre sind nachfolgend aufgelistet:

Marathon 2016:
Männer:
1. Biratu Gudeta (ETH) 2:16.56,6
2. Njeri Simon (KEN) 2:17.23,3
3. Limo Abraham (KEN) 2:24.13,1

Frauen:
1. Kohler Heike (GER) 2:54.22,1
2. Hooß Tanja (GER) 3:12.49,5
3. Fuchs Sandra (GER) 3:13.22,6

Marathon 2015:

Männer:
1. Michieka Paul (KEN) 2:17.02,4
2. Wangari Peter (KEN) 2:17.25,4
3. Njeri Simon (KEN) 2:18.26,5

Frauen:
1. Kohler Heike (GER) 2:54.38,0
2. Schedler Michaela (GER) 3:00.57,8
3. Kammerer Jessica (GER) 3:12.09,8

Marathon 2014:
Männer:
1. Terer Dickson (KEN) 2:13.27,7
2. Muthee Jack (KEN) 2:16.54,8
3. Barngetuny Hillary (KEN) 2:18.01,1

Frauen:
1. Schedler Michaela (GER) 2:48.59,7
2. Keck Julia (GER) 2:51.31,5
3. Natalini Amy (USA) 3:08.43,5

Marathon 2013:
Männer:
1. Richard Bett (KEN), 2:14.17
2. Hillary Barngetuny (KEN), 2:19.50
3. David Sang (KEN), 2:22.28

Frauen:
1. Julia Keck-Brengel (LA Team Saar), 2:54.25
2. Tanja Hooß (LTF Marpingen), 3.09.41
3. Melanie Straß (LTF Marpingen), 3.20.23

Marathon 2012:
Männer:
1. Dickson Terer (KEN), 2:14.31
2. Joel Mwangi (KEN), 2:14.55
3. Robert Kirui (KEN), 2:17.37

Frauen:
1. Julia Keck (LA Team Saar), 2:51.29
2. Elke Brenner (LG Neckar-Enz), 2:55.22
3. Tanja Hooß (LTF Marpingen), 2.58.52

Marathon 2011:
Männer:
1. Wilson Melly (KEN), 2:19.23
2. David Sang (KEN), 2:22.13
3. Stanley Kirui (KEN), 2:23.43

Frauen:
1. Esther Macharia (KEN), 2:41.51
2. Eve Rauschenberg (LC Haßloch), 2:50.58
3. Tanja Hooß (LTF Marpingen), 3.00.17

Marathon 2010:
Männer:
1. Geoffrey Gikuni Ndungu (KEN), 2:11:31 (Streckenrekord)
2. Timothy Chelimo (KEN), 2:14:05
3. Jörg Hooß (LTF Marpingen), 2:41:45

Frauen:
1. Salome Biwott (KEN), 2:50:47
2. Kerstin Alaimo (SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken), 2:53:56
3. Katrin Vogler (Lauftreff Echterdingen), 2:58:31

Marathon 2009:
Männer: Geoffrey Gikuni Ndungu (KEN), 2:14.28
Frauen: Sviatlana Kouhan (RUS), 2:42.05

Marathon 2008:
Männer: Sergej Zachepa (UKR), 2:17.44
Frauen: Anna Kovalenko (UKR), 2:37.21 (Streckenrekord)

Marathon 2007:
Männer: Piotr Stachyra (POL), 2:29.03
Frauen: Tanja Hooß (GER), 3:00.43

Wie ist das Rahmenprogramm?

Auf dem Programm stehen an diesem Tag vier Band-Bühnen mit verschiedenen Bands. Diese werden im Vorfeld bekanntgegeben.

Wo kann ich Parken?

Für Zuschauer gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten in der Innenstadt.

Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten?

Klar. Die Stadt St. Wendel hat zahlreiche Hotels und Ferienzimmer zu bieten. Bei der Tourist-Info kannst Du Dich näher informieren: 06851- 80 91 913 oder touristinfo@sankt-wendel.de